IPB

Willkommen, Gast ( Anmelden | Registrierung )

 
Reply to this topicStart new topic
> Linkaufbau, Was gehört zum professionellen Linkaufbau?
Wertung 5 V
jan
Beitrag Apr 25 2007, 12:14 PM
Beitrag #1


Administrator
***

Gruppe: Admin
Beiträge: 552
Mitglied seit: 1-June 05
Wohnort: germany, hassia, bickenbach
Mitglieds-Nr.: 1



An dieser Stelle möchte ich einige Tips und Hinweise zum Linkaufbau geben.

Wer seine Webseite heutzutage in den Suchmaschinen gut platzieren möchte, muß viele Dinge beachten. Ein wichtiger Faktor dabei ist die Linkpopularität. Wie man am besten den Linkaufbau vorantreibt, möchte ich hier beschreiben.

Grundsätzlich sollte man sich regelmäßig um den Ausbau der Linkpopularität kümmern. Linkpflege ist immer mit Arbeit verbunden, denn zuerst einmal muß man passende Linkpartner finden. Doch was ist ein passender Linkpartner?

Die Anforderungen an einen guten Linkpartner regelt jeder Webmaster anders. Ich möchte daher einmal hier meine persönlichen Anforderungen klarstellen, die mir bisher sehr geholfen haben.

1. Themenrelevanz
Ich selbst lege Wert bei meinen Linkpartnern, daß deren Webseite thematisch zu meiner Seite paßt. Warum? ganz einfach. Mir geht es zum einen nicht nur um bloßen Linkaufbau, sondern auch darum meinen Besuchern weitere Webseiten mit einem entsprechenden Mehrwert präsentieren zu können. Außerdem möchte ich natürlich auch von den Webseiten meiner Linkpartner entsprechend interessierte Besucher bekommen, die ggf. auf meiner Webseite für Umsätze sorgen. Wie groß ist wohl die Chance, daß der Besucher einer Wasserbettenseite sich für Tagesgeldkonten interssiert oder umgekehrt? Es ist auch davon auszugehen, daß die Suchmaschinen einmal die Themenrelevanz mit in ihre Berechnungen einfließen lassen und Links von nicht themenrelevanten Seiten, die augenscheinlich nur zum Linkaufbau dienen abwerten werden. Schon alleine aus diesem Grund sollte man die Verlinkung mit themenrelevanten Seiten immer bevorzugen.

2. Indexierung in den Suchmaschinen
Bei einem Linktausch sollte man darauf achten, daß auch die Seite von wo aus der Link zur eigenen Seite kommt in den Suchmaschinen bereits indexiert ist. Ansonsten hat dieser Link nämlich keine Auswirkungen auf die Linkpopularität und kann das Ranking der eigenen Seite in den Suchmaschinen nicht beeinflussen.

3. Einbau der Links
Es sollte stark darauf geachtet werden, wie die links eingebaut werden. Footerlinks in Foren werden z.b. schwächer gewertet von google. Auch vermeiden sollte man unsichtbare Links, also Links die in der Farbe des Hintergrundes der Seite eingebaut werden. So etwas wird als Spam betrachtet und kann zum Ausschluß der eigenen Seite aus dem Suchmaschinenindex führen. Auch sollte man prüfen, daß nicht zu viele ausgehende Links auf der Seite des linkpartners stehen. Das Maximum sollte hier bei 10-15 Links je Unterseite liegen. Ratsam ist auch, daß der Link auf reinen Contentseiten eingebaut wird, also auf einer Seite mit Inhalten für die Besucher. Links auf sogenannten Partnerseiten bringen in der Regel keine Besucher, weil diese Unterseiten zumeist selbst nur sehr wenig Besucher haben.

Die Gefahr der Sandbox
In Verbindung mit Linkaufbau fällt auch häufig der Begriff Sandbox. Da stellt sich nun die Frage “Was ist eigentlich die Sandbox?”. Wenn man versucht zu schnell nach vorne zu kommen, insbesondere durch das setzen von überdurschnittlich viele Links von außen auf eine neue Seite, dann erkennt google dies als Versuch die Serps zu beeinflussen udn stuft diese Seite erstmal in den Serps zurück, auch wenn sie theoretisch hätte weiter vorne stehen müssen. Diese Rückstufung kann zwischen 6 und 18 Monate dauern. Wenn man stattdessen beim Linkaufbau langsam und mit Bedacht vorgeht, hat man in Sachen Sandbox nichts zu befürchten. Insbesondere bei hart umkämpften Begriffen kann man schnell in der Sandbox landen.

Weitere Möglichkeiten des Linkaufbaus
Wie kommt man nun an Links ohne Seite mit zig externen Links zu anderen Seiten im Rahmen eines Linktauschs zuzupflastern? Dafür gibt es eigentlich mehrere Möglichkeiten. Zuerst besteht natürlich die Chance, daß man sehr guten unique Content hat, der auch gerne von anderen Webseiten freiwillig verlinkt wird. Leider kann nicht jede Webseite damit dienen, doch es gibt noch weitere Möglichkeiten. Zwischenzeitlich gibt es im deutschsprachigen Raum bereits über 200 Webkataloge in die man sich ohne einen Backlink zu setzen eintragen kann. Viele Besucher bekommt man von dort sicher nicht, aber zur Steigerung der Linkpopularität ist dies eine gute Variante. Wem das immer noch nicht reicht, der sollte sich Artikelverzeichnissen zuwenden. Dort kann man eigens dafür erstellte Artikel einreichen und aus diesen Artikel heraus einen oder mehrere Links zu eigenen Webseiten setzen. Dies ist zwar sehr aufwendig, doch birgt es die Möglichkeit dadurch viele starke themenrelevante Links zu bekommen.

Wem das zu viel Arbeit ist, der kann sich auch gerne an entsprechende Dienstleister wie den Webmaster dieser Seite wenden und den Linkaufbau gegen Bezahlung extern vergeben.

Fazit:
Wer mit seiner Webseite in den Suchergebnissen weit vorne mitspielen möchte, der muß sich intensiv und mit Bedacht um den Linkaufbau bemühen. Es gibt dabei zwar vieles zu beachten, doch wenn man es richtig anstellt, sind Erfolge relativ bald zu erkennen.


--------------------
Go to the top of the page
 
+Quote Post

Reply to this topicStart new topic
2 Besucher lesen dieses Thema (Gäste: 2 | Anonyme Besucher: 0)
0 Mitglieder:

 

- Vereinfachte Darstellung Aktuelles Datum: 11th July 2020 - 03:10 AM